Neue Hure im Puff - vor dem ersten Freier

Molly die Puffmutter sucht eine neue Hure. Die 21 jährige Jessy kommt zum Bewerbungsgespräch. Jessy finanziert ihr BWL Studium mit dem Drehen von Pornofilmen. Doch trotzdem ist das Geld zu knapp. Als Hure will sie besser über die Runden kommen. Sie hat keine Berührungsängste zu Männern, die sie nicht kennt und hat schon einige erotische Filmchen gedreht. Sexuelle Erfahrung kann also vorausgesetzt werden.

Jessy hat sich beworben, weil Molly eine sehr vertrauensvolle Person ist und lange in der Sexbranche arbeitet. Sie schafft selber an und weiss, wovon sie spricht. Wahrscheinlich sogar besser, als ein Zuhälter an der Straße das wüsste.

Die wichtigste Frage ist immer die Frage nach den Tabus. Normaler Sex, wie Missionarsstellung, Blasen und Stellungswechsel gehören zum guten Ton. Analverkehr wird zwar extra bezahlt, Jessy möchte diesen Service aber nicht anbieten. Blasen ohne Gummi findet Jessy aber wieder gut. Die Puffmutter bekommt ein Drittel der Gage. Immerhin 66% bleiben also bei der neuen Hure Jessy. Damit sind dann aber auch alle Kosten für Heizung und Strom gedeckt. Obwohl Jessy schon beim Porno Erfahrung sammeln konnte, ist es Molly wichtig, dass der Schritt zum Traumjob Hure gut überlegt ist. Sie hat in letzter Zeit schon viele Damen gesehen, die zu spät gemerkt haben, dass der Job doch nicht das richtige für sie ist.

Huren-auf-der-Balz

Dass Jessy nicht alle erotischen Dienste anbietet ist ein klarer Minuspunkt der neuen Hure. Sie muss nun beweisen, dass sie für den Job trotzdem geeignet ist. Sie muss sich nun in Arbeitskleidung, also sexy spitzen Dessous, zeigen. Nicht, dass da noch versteckte Mängel an der schlanken Figur auftauchen. Schön knackiger Hintern, geile Fick-Stiefel und feste Brüste. Da werden die Freier voll abfahren. Da werden die Freier sicher spendabel sein. Probetelefonieren gehört neben der Figur ganz genauso mit dazu. Die Minipreise liegen bei 15 Euro für Handentspannung oder 25 Euro für Blasen mit Gummi oder Ficken. Ob Jessy den Job wirklich schafft wird sich beim Probearbeiten zeigen. Die potenzielle neue Hure ist davor sehr aufgeregt. Einziger Unterschied, so Jessy: Beim Pornodreh gibt der Regisseur die Anweisung, im Puff gibt der Freier die Anweisungen.